(10) Geschäftsbeziehungen zu nahestehenden Unternehmen und Personen

||

Die Aktionäre América Móvil und ÖIAG sind als nahestehende Unternehmen anzusehen, da ihnen der Anteil an der Telekom Austria AG Beherrschung bzw. maßgeblichen Einfluss gewährt. Über die América Móvil besitzt die Telekom Austria Group auch ein Naheverhältnis zu deren Tochterunternehmen. Über die ÖIAG besitzt die Telekom Austria Group ein Naheverhältnis zur Republik Österreich, die, ebenso wie ihre Tochterunternehmen, im Wesentlichen der ÖBB-, der ASFINAG- und der Post-Konzern sowie die Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH („RTR“) – als nahestehendes Unternehmen einzustufen ist. Die Telekom Austria Group hat die Größenordnung und Art der Transaktionen mit diesen nahestehenden Unternehmen erhoben. Weder Transaktionen mit Behörden noch mit im Staatsbesitz befindlichen Rechtspersonen sind für die Telekom Austria Group wesentlich, mit Ausnahme der Ersteigerung der Lizenzen bei der Spektrumauktion in Österreich im Jahr 2013 (siehe Anhangangabe (18)). Die bezogenen Leistungen mit den oben genannten nahestehenden Unternehmen umfassen im Wesentlichen Porto, Transportleistungen, Provisionen, Roamingleistungen und Beiträge an die RTR und betragen 2014 und 2013 4,7% und 3,8% des Material- und sonstigen betrieblichen Aufwands des Segments Österreich. Die Umsätze mit den genannten nahestehenden Unternehmen betragen 2014 und 2013 jeweils 3,2% des Umsatzes des Segments Österreich.

Im Rahmen der Kapitalerhöhung 2014 hat América Móvil 132,2 Millionen Neue Aktien und die ÖIAG 63,0 Millionen Neue Aktien gezeichnet (siehe Anhangangabe (29)).

Die Telekom Austria Group ist verpflichtet, Sprachtelefoniedienste für einkommensschwache Haushalte und sonstige berechtigte Kunden zu verminderten Tarifen zu erbringen, wofür sie von der Republik Österreich auf vertraglicher Basis Ausgleichszahlungen erhält. Der Vertrag mit der Republik Österreich vom Juli 2011 legt die Rückerstattung für Kunden mit gültigem Bescheid, der vor dem 1. Juli 2011 ausgestellt wurde, mit 13,81 Euro pro Kunden und Monat fest. Die Rückerstattung für Kunden, für die der Bescheid nach dem 1. Juli 2011 ausgestellt wurde, beträgt 10,00 Euro pro Monat. Die Rückerstattungen werden über den Leistungszeitraum als Umsatz erfasst und betrugen 16.402 TEUR und 20.382 TEUR in den Jahren 2014 und 2013.

Hinsichtlich der Transaktionen betreffend den Wechsel von unkündbaren Beamten zum Bund und den damit erfassten Aufwendungen, Rückstellungen und Verbindlichkeiten wird auf Anhangangabe (22) verwiesen.

Die Aufwendungen und Erträge mit nahestehenden Unternehmen betreffen assoziierte Unternehmen und setzen sich wie folgt zusammen:

  Download XLS (22 kB)

in TEUR

2014

2013

Umsatzerlöse

244

60

Sonstige betriebliche Erträge

505

13

Aufwendungen

24.805

28.436

Die Aufwendungen betreffen 2014 und 2013 im Wesentlichen Leistungen der media.at-Gruppe im Bereich Marketing und Werbung. Die Verbindlichkeiten gegenüber nahestehenden Unternehmen zum 31. Dezember 2014 und 2013 betreffen im Wesentlichen die media.at-Gruppe, die Forderungen gegenüber nahestehenden Unternehmen zum 31. Dezember 2014 bestehen gegenüber Telecom Liechtenstein und den Tochterunternehmen der América Móvil (siehe Anhangangabe (15)).

Von 28. Juni 2001 bis 29. Mai 2013 war eine Partnerin einer Anwaltskanzlei, die die Telekom Austria Group in rechtlichen Angelegenheiten berät, im Aufsichtsrat der Telekom Austria AG tätig. Bis zum Zeitpunkt des Ausscheidens im Jahr 2013 beliefen sich die gesamten von dieser Rechtsanwaltskanzlei in Rechnung gestellten Beratungsaufwendungen auf 159 TEUR.

Alle Transaktionen mit nahestehenden Unternehmen und Personen erfolgen zu fremdüblichen Konditionen.

Die Bezüge der Mitglieder des Managements in Schlüsselpositionen sowie die Aufwendungen für Pensionen und Abfertigungen anderer MitarbeiterInnen sind in folgender Tabelle dargestellt. Die Mitglieder des Managements in Schlüsselpositionen setzen sich aus den Vorständen bzw. Geschäftsführern der wesentlichen operativen Gesellschaften der Telekom Austria Group und den Mitgliedern des Vorstands der Telekom Austria AG zusammen.

  Download XLS (23 kB)

in TEUR

2014

2013

Mitarbeiterentlohnung, kurzfristig

11.501

11.807

Pensionen

871

561

Mitarbeiterentlohnung, langfristig

218

124

Abfertigungen

2.245

579

Aktienbasierte Vergütung

446

−75

Bezüge der leitenden MitarbeiterInnen

15.280

12.997

 

 

 

Aufwendungen für Pensionen und Abfertigungen anderer MitarbeiterInnen

22.038

25.053

Die Aufwendungen für Pensionen und Abfertigungen anderer MitarbeiterInnen setzen sich aus gesetzlichen sowie freiwilligen Abfertigungsaufwendungen, Beiträgen zu Pensionsplänen und anderen Pensionsleistungen zusammen.

||