(19) Sachanlagen

||

Die Entwicklung der Sachanlagen ist in der Tabelle „Entwicklung Sachanlagen“ dargestellt.

2014 und 2013 wurden Zinsen in Höhe von 1.595 TEUR und 1.617 TEUR als Teil der Herstellungskosten aktiviert. Zur Berechnung der aktivierten Zinsen wurde für die Jahre 2014 und 2013 jeweils ein Zinssatz von 4,3% angewendet.

Zum 31. Dezember 2014 und 2013 betrug der Buchwert der Grundstücke 54.750 TEUR und 55.141 TEUR.

2014 wurde die Nutzungsdauer einzelner technischer Anlagen aufgrund des schnellen technologischen Fortschritts in den Segmenten Österreich und Weitere Märkte, 2013 in Österreich und Bulgarien verkürzt. Diese Änderungen führten zu einem Anstieg der Abschreibungen in Höhe von 2.515 TEUR und 2.540 TEUR in den Jahren 2014 und 2013.

2014 und 2013 betrugen die Zuschüsse der öffentlichen Hand, die von den Anschaffungskosten abgezogen wurden, 20.827 TEUR und 432TEUR.

Die Umbuchungen betreffen Anzahlungen/Anlagen in Bau zu Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte bzw. Umgliederungen zu „Zur Veräußerung gehaltene langfristige Vermögenswerte“.

Zum 31. Dezember 2014 und 2013 betrugen die Kaufverpflichtungen für Sachanlagen 74.303 TEUR bzw. 55.522 TEUR.

Sensitivitätsanalyse

Die geschätzten Nutzungsdauern für abschreibbare Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte stellen den geschätzten Zeitraum dar, über den die Vermögenswerte voraussichtlich genutzt werden. Eine Veränderung der Nutzungsdauern um ein Jahr würde zu folgenden Veränderungen der Abschreibungen führen.

  Download XLS (22 kB)

in TEUR

2014

2013

Rückgang aufgrund Verlängerung um ein Jahr

160.293

193.097

Erhöhung aufgrund Verkürzung um ein Jahr

210.524

257.577

||