(25) Langfristige Finanzverbindlichkeiten

||

Die Laufzeiten und Bedingungen der langfristigen Finanzverbindlichkeiten und deren kurzfristiger Anteil sind in der folgenden Tabelle zusammengefasst:

Download XLS (26 kB)

 

 

31. Dezember 2014

31. Dezember 2013

Währung

Fälligkeit

Nomineller Zinssatz

Nennwert

Buchwert

Nomineller Zinssatz

Nennwert

Buchwert

Anleihen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TEUR

2017

fix

4,250%

500.000

498.671

fix

4,250%

500.000

498.030

TEUR

2016

fix

6,375%

750.000

748.772

fix

6,375%

750.000

747.635

TEUR

2022

fix

4,000%

750.000

741.610

fix

4,000%

750.000

740.455

TEUR

2023

fix

3,500%

300.000

297.839

fix

3,500%

300.000

297.585

TEUR

2021

fix

3,125%

750.000

742.787

fix

3,125%

750.000

741.746

Summe Anleihen

 

 

 

3.050.000

3.029.679

 

 

3.050.000

3.025.452

Bankkredite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TEUR

2014–2019

fix

4,88%

26.632

26.632

fix

4,88%

31.958

31.958

TEUR

2015–2019

fix

4,32%

126.000

126.000

fix

4,32%

168.000

168.000

TEUR

2014

 

 

0

0

variabel

0,76%

75.000

75.000

TEUR

2015

fix

3,51%

200.000

200.000

fix

3,51%

200.000

200.000

TEUR

2016

fix

5,41%

50.000

50.000

fix

5,41%

50.000

50.000

TEUR

2014–2017

 

 

0

0

fix

4,22%

23.843

23.843

TEUR

2018

fix

3,44%

200.000

200.000

fix

3,44%

200.000

200.000

TEUR

2014–2020

 

 

0

0

variabel

1,05%

100.000

100.000

Summe Bankkredite

 

 

 

602.632

602.632

 

 

848.801

848.801

Finanzverbindlichkeiten

 

 

 

3.652.632

3.632.311

 

 

3.898.801

3.874.253

Kurzfristiger Anteil

 

 

 

−247.326

−247.326

 

 

−136.551

−136.551

Langfristige Finanzverbindlichkeiten

 

 

 

3.405.305

3.384.984

 

 

3.762.250

3.737.702

Anleihen

2003 hat die Telekom Austria Group ein Euro-Medium-Term-Note-(„EMTN“)-Programm aufgelegt. Im Jänner 2005 wurde eine Anleihe über 500.000 TEUR mit einer Laufzeit von zwölf Jahren und einem fixen Zinskupon von 4,25% begeben. Das Disagio in Höhe von 7.693 TEUR wird entsprechend der Vertragslaufzeit aufgelöst. Zum 31. Dezember 2008 ist das EMTN-Programm ausgelaufen und wurde nicht mehr verlängert.

Am 29. Jänner 2009 hat die Telekom Austria Group eine siebenjährige endfällige Anleihe im Eurobondmarkt mit einem Volumen von 750.000 TEUR und einem fixen Zinskupon von 6,375% begeben. Das Disagio und die Ausgabekosten in Höhe von 7.965 TEUR werden entsprechend der Vertragslaufzeit aufgelöst.

Im März 2012 hat die Telekom Austria Group ein Euro-Medium-Term-Note-(„EMTN“)-Programm mit einem maximalen Volumen von 2.500.000 TEUR aufgelegt. Am 2. April 2012 hat die Telekom Austria Group eine Anleihe unter diesem Programm mit einem Volumen von 750.000 TEUR, einer Laufzeit von zehn Jahren und einem fixen Zinskupon von 4,0% begeben. Das Disagio und die Ausgabekosten in Höhe von 11.575 TEUR werden entsprechend der Laufzeit aufgelöst.

Am 4. Juli 2013 hat die Telekom Austria Group eine Anleihe unter dem EMTN-Programm mit einem Volumen von 300.000 TEUR, einer Laufzeit von zehn Jahren und einem fixen Zinskupon von 3,5% begeben. Das Disagio und die Ausgabekosten in Höhe von 2.574 TEUR werden entsprechend der Vertragslaufzeit aufgelöst.

Am 3. Dezember 2013 hat die Telekom Austria Group eine Anleihe unter dem EMTN-Programm mit einem Volumen von 750.000 TEUR, einer Laufzeit von acht Jahren und einem fixen Zinskupon von 3,125% begeben. Das Disagio und die Ausgabekosten in Höhe von 8.336 TEUR werden entsprechend der Vertragslaufzeit aufgelöst.

Bankkredite

Am 27. Juni 2014 wurde der Syndikatsvertrag zwischen ÖIAG, América Móvil und Carso Telecom wirksam (siehe Anhangangabe (29)). Für die zum 31. Dezember 2014 noch offenen Kredite wurde mit den Kreditgebern vereinbart, dass keine vorzeitige Rückzahlung aufgrund der „Change of Control“-Klausel verlangt wird.

2014 wurden 119.777 TEUR an Bankkrediten vorzeitig getilgt.

||